Sunshine PCB GmbH
Walter-Freitag-Str.17
42899 Remscheid, Germany


+49 (0) 2191 9573-0
+49 (0) 2191 9573-45

Bitte addieren Sie 2 und 7.

Systemlösungen auf kleinstem Raum

Starrflex-Leiterplatten –
wenn Flexibilität Platzprobleme löst

Starrflex-Leiterplatten bestehen aus einer Kombination von starrer Leiterplatte und flexiblen Bereichen aus Polyimid, welche unlösbar miteinander verbunden sind und mechanisch und elektronisch eine Einheit bilden.

Bei richtiger Anwendung ermöglichen Starrflex-Leiterplatten optimale Lösungen für komplexe Bauräume. Eine Fläche innerhalb eines Gehäuses kann bestmöglich genutzt werden. Mechanische Bewegungen oder Schwingungen können aufgefangen werden.

Weitere Vorteile von Starrflex-Leiterplatten sind die dynamische und mechanische Belastbarkeit und die dadurch gewonnene 3‑dimensionale Designfreiheit, eine einfachere Installation und die Erhaltung der einheitlichen elektrischen Charakteristik.

Diese Technologie bietet neben den technischen Vorteilen, wie z.B. die Einsparung von Steck- und Leitungskomponenten auch ökonomische Vorteile, da der Gesamtpreis des Produktes gesenkt werden kann.

Für symmetrische Starr-Flex Konstruktionen können unsere chinesischen Fertigungen eine UL-Zulassung vorweisen (E503852).

Vorteile

  • Ersatz von starren Leiterplatten einschl. Einsparung von Steck- und Leitungskomponenten durch Zusammenführung verschiedener Teile in eine einzige, starr-flexible Leiterplatte
  • Mehr Komponenten bei geringerem Platzbedarf
  • Raumersparnis und Gewichtsreduzierung durch Reduzierung der Bauteilgröße
  • 3-dimensionales Design
  • Erhöhte Zuverlässigkeit und Belastbarkeit, insbesondere in rauen Umgebungen mit Vibrationen, Beschleunigungen oder Verzögerungen
  • Verbesserte Signalqualität und -integrität
  • Geringerer logistischer Aufwand durch die Kombination von mehreren Komponenten auf einer einzigen Leiterplatte
  • Geringere Systemkosten
  • Besonders gut geeignet für miniaturisierte Elektroniken

Technologiespektrum

  • symmetrische und asymmetrische Aufbauten bis 20 Lagen
  • Enddicken von 0,8 mm bis 3,0 mm
  • mehrere Flexlagen möglich
  • Kupferdicken für Außenlagen: von 35 µm bis 70 µm
  • Starr-Flex als HDI-Leiterplatte möglich